"K-Wurf vom Tatzelwurm"


"Karl-Heinz vom Tatzelwurm"



ED mittel schwer, HD fast normal, ZW 91.
BH
Eine mehrfache LGA-Teilnehmerin hat ihn zu sich genommen. Er hat eine erwachsene Schäferhündin und ein Haus mit Garten zum Spielen. Zu einem nervenstarken und selbstsicheren Junghund mit einer großen Portion Schalk im Nacken hat er sich entwickelt. Er lässt keine Pfütze und keinen Tümpel aus um sich darin zu baden.






"Kumpel vom Tatzelwurm"



Er ist in den Norden Deutschlands zu einem Hundesporlter gezogen. Der Besitzer ist mit seiner Entwicklung sehr zufrieden.






"Käthe vom Tatzelwurm"



Käthe hat bei Menschen mit jahrelanger Schäferhunderfahrung ihr neues Heim gefunden. Zukünftig soll sie als Reiterbegleit- und Familienhund den Besitzern Freude machen. Käthe ist eine echte Wasserratte, was das Spazierengehen manchmal schwierig gestaltet ;-) Inzwischen ist sie stubenrein und hat sich zur völligen Zufriedenheit der Besitzer weiterentwickelt.






"Klothilde vom Tatzelwurm"



Originaltext: "Wir (mein Mann, unser Sohn, unsere zwei Katzen und unser Opa) haben vor gut 9 Monaten Klothilde in unsere Obhut übernommen. Wie auf den Fotos zu sehen ist hat sie sich prächtig entwickelt. In ein paar Wochen wird sie ihre Begleithundeprüfung ablegen. Klothilde ist ein ganz wunderbarer Hund und hat nur hervorragende Eigenschaften. Eigentlich möchte sie nur gefallen. Sie hat alle um den kleinen Finger gewickelt und ist der neue Sonnenschein in unserem Leben."






"Knirps vom Tatzelwurm"



Eine hundevernarrte Familie hat sie zu sich genommen. Originaltext der Besitzer: "Sie ist ein ganz lieber Familienhund geworden, der mit einer schier unerschöpflichen Energie (Laufen, Buddeln und "Bälletöten") ausgestattet ist. Höhepunkte sind die Wochenenden, wenn unsere Jugend und deren Freunde hier eintreffen, dann gibt es kein Halten mehr, vor allem wenn noch andere Hunde mitgebracht werden, dann werden diese in ein gnadenloses Fitnessprogramm einbezogen. Dass führt dann dazu, dass z.B. Spike, ein gemütlicher Labrador, sich vor dem Aktivprogramm in das Auto seines Herrchen flüchtet. Sie ist aber auch sehr wachsam und behütet ihr Haus und Grundstück. Allerdings ist sie außerhalb dieses Bereiches noch sehr neugierig und hat etwas Probleme mit dem Hören. Aber wir denken dass sich dies nach dem momentanen "Flegelalter" noch legt, denn sie ist sehr intelligent und lernfähig. Allerdings verfügt sie auch über ein großes Selbstbewusstsein und testet das auch schon mal öfter aus. Aber genau das macht sie auch liebenswert und charaktervoll." Aus unserem Knirps ist eine prächtige Hündin geworden.






"Kunigunde vom Tatzelwurm"



Bei erfahrenen Hundehaltern hat sie ihr Köfferchen ausgepackt. Die ältere Schäferhündin und der Münsterländer des Ehepaars sind behilflich Gundi beim Toben auszulasten. In der Hundeschule hat sie bereits Alle im Griff und zeigt sich neugierig und interessiert. Kommandos wie Sitz, Platz, Fuß und bleib muss sie nicht groß beigebracht bekommen, sie kann einfach Alles. Sie ist etwas ganz besonderes, Originallaut der Besitzerin: "Wer hat schon einen „güldenen“ Schäferhund, noch dazu mit Rastalocken und „Puscheln“ an den Ohren."



Zur Welpenseite zurück