"I-Wurf vom Tatzelwurm"


"Ignatz vom Tatzelwurm"



ED normal, HD normal, Schulter und Wirbelsäule tadellos, ZW 75
IPO 1, AD, ZB: G, gekört
Ignatz ist ein temperamentvoller und dominanter Junghund mit sehr guter Knochenkraft und Größe. In Abteilung C ist sein stets voller und ruhiger Griff bemerkenswert.






"Irko vom Tatzelwurm"



ED normal, HD normal, ZW 75
BH
Er lebt bei lieben Sportsfreunden die schon seit jahrzehnten Hundesport betreiben. Irko ist ein großer, sehr knochenkräftiger, selbstsicherer, temperamentvoller Rüde mit einer tollen Farbe. Für die Schutzhundausbildung bringt er alle wünschenswerten Eigeschaften mit und erfüllt alle Erwartungen.






"Isegrim vom Tatzelwurm"



Er wird nach entsprechender Ausbildung seinen Dienst bei einem Sicherheitsunternehmen verrichten. Sein aufgewecktes Wesen gepaart mit einem ausdauernden und belastbaren Spieltrieb habe den Diensthundeführer überzeugt.






"Iduna vom Tatzelwurm"



ED normal, HD fast normal, ZW 84
Sie lebt bei einer erfolgreichen Hundesportlerin (BSP-Teilnehmerin) und Züchterin. Iduna klettert auf Stühle und Tische, nur um etwas Fressbares zu finden. Auch sie ist groß mit guter Knochenkraft und neigt zum Eigensinn. Im Schutzdienst zeigt sie sehr hohe Geschwindigkeiten bei stets ruhigen und vollen Griffen.






"Indira vom Tatzelwurm"



ED normal, HD normal, ZW 75
Sie soll zukünftig die neue Zuchthündin einer Sportskollegin werden. Indira hat eine sehr gute Fährtenveranlagung, die Grundübungen der Unterordnung kann sie sicher und im Schutzdienst zeigt sie hervorragende Nerven/ Griffe. Indira ist auch in der Umwelt ein Traum, es gibt nichts was diesen Hund erschrecken kann.






"Isolde vom Tatzelwurm"



ED normal, HD normal, ZW 75
BH, SchH 2
Eine sehr agile, triebige und freie Hündin mit sehr schöner Farbe. Auf dem Hundeplatz zeigt sie sich sehr gut. Selbst Sportskollegen mit 40-jähriger Hundeerfahrung sind begeistert. Sie ist unglaublich gelehrig und setzt das Verlangte schnell um. Beim Schutzdienst sind ihre Geschwindigkeiten und die Griffe niemals Grund zur Arbeit. Der Besitzer (ein Anfänger im Hundesport) hat als Erster eine Prüfung mit einem Hund aus dem I-Wurf abgelegt. Isolde wurde als letzter Welpe aus diesem Wurf abgegeben. Immer wieder tritt diese außergewöhnliche Hündin den Beweiß an, dass nicht der Letzte gleichbedeutend mit dem Letzten sein muss!



Zur Welpenseite zurück